„Wie vom Donner gerührt“ – vom Wiki-Selbstregelungsmechanismus (Teil 2 von 9)

Wann waren Sie das letzte Mal vom Donner gerührt? Frank Roebers, CEO der Synaxon AG, hatte dieses Erlebnis als er von Jimmy Wales hörte, wie Wikipedia funktioniert. Er war sich dann sicher, dass es mit dem Unternehmenswiki bei Synaxon klappen würde.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=VDJqLG33qU0[/youtube]

Roebers gibt in diesem Video-Kurzstatement dazu einige wichtige Erläuterungen, insbesondere:

  • Wenn Sie Wikipedia nur als Recherche-Instrument nutzen und nicht Autor sind, dann hat man keine Chance zu verstehen, wie so ein Selbstregelungsmechanismus funktionieren kann.
  • Mir ist schlagartig klar geworden, was ich da vor mir habe: Eine relativ risikolose Lösung unseres Problems Wissensmanagement, Dokumentenmanagement und Aktivierung unserer Mitarbeiter.
  • „Ein Wiki ist die denkbar einfachste Datenbank.“ Das würde ich heute bestätigen, das ist so. … Es ist viel einfacher, als ich jemals gedacht habe.

Update:
Auch Sie können sich von Jimmy Wales persönlich inspirieren lassen, z.B. hier ein Vortrag auf TEDTalks: Jimmy Wales on the birth of wikipedia.

2 Kommentare zu diesem Artikel


  1. Wikiverwendung bei Synaxon « Streifzüge schrieb:

    […] Wiki-Einführung in einer Kommunikationsagentur arbeite interessierte mich ein bestimmter Aspekt im zweiten Teil besonders: Roebers meint, dass wer Wikipedia nur als Recherche-Instrument nutzen würde und nicht […]

  2. RalfLippold schrieb:

    Wikis sind wirklich die denkbar einfachste Datenbank:-)

    …es ist nur der erste Schritt vorzunehmen!

    Lösung von Problemen viel einfacher als man es sich denken könnte.

    Lean Thinking und #CoWorking vom Feinsten.

Schreiben Sie einen Kommentar